gerti-b
pfeif auf das hohe C

Romantische Abende - Gefährliche Leidenschaften - Mörderische Energien - Verliebte Stimmungen - Silberglänzende Sehnsüchte - Durchzechte Nächte - Geballte Erotik - Zarter weicher Wüstensand - Und andere „Gefahren einer Nacht“ bis zum Morgengrauen.

Zu diesem nächtlichen Spaziergang mit Chansons und Texten von Georg Kreisler, Friedrich Holländer, Helen Vita, Robert Gernhardt, Trude Herr und vielen anderen, verführen sie Gerti Baumgärtel, schräg, schrill und sanft und ihre musikalische Liaison Martin Greim, temperamentvoll, jazzig und zart am Piano, mit einem Hauch Krimi in die dunkelblaue, sternenklare Nacht.

Denn die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da – Träume sind nicht Schäume, sie sind da, dass was geschieht.

zurück